Rofin Gewerbepark Eberswalde
Rofin Gewerbepark Eberswalde

Geschichte & Gegenwart

Industriedenkmal ROFIN

Als bauliche Zeugnisse der ehemaligen Rohrleitungsfabrik Seiffert & Co. Kommt der Fassadenfront an der Coppistraße, dem Kopfbau des Gebäudes 48 und der ehemaligen Lokomotivhalle im Gebäude 81 stadtgeschichtliche Bedeutung zu. Sie erinnern auf unmittelbare Weise an das früher an diesem Standort befindliche Unternehmen, das binnen weniger Jahre zu einem der größten Arbeitgeber der Stadt heranwuchs und durch seine Produkte schnell überregionale Bekanntheit erlangte. Die zwischen 1889 und 1921 auf dem Gelände entstandenen Bauten widerspiegeln den erfolgreichen wirtschaftlichen Werdegang der Firma während der ersten drei Jahrzehnte ihres Bestehens. Sie künden darüber hinaus zugleich von einer außerordentlich wichtigen Etappe der Eberswalder Stadtgeschichte. Begünstigt durch die hervorragende Verkehrsanbindung über den Finowkanal siedelten sich ab Ende des 19. Jahrhunderts zahlreiche neue Unternehmen im Finowtal bei Eberswalde an. Das Gebiet entwickelte sich innerhalb kurzer Zeit zum bedeutendsten Industriestandort der Region. Verbunden mit dem rasanten wirtschaftlichen Aufschwung begann sich die Stadt damals weit über ihre einstigen Grenzen hinaus auszudehnen. Der in bemerkenswertem Umfang bewahrte historische Baubestand der ehemaligen Rohrleitungsfabrik ist besonders geeignet diese Entwicklungszusammenhänge zu veranschaulichen.

Aus baugeschichtlichen Gründen erhaltenswert sind die ehemaligen Werkgebäude, weil sie beispielhaft den Charakter der Industriearchitektur vergangener Perioden dokumentieren

Städtebaulich von Bedeutung sind die Gebäude der ehemaligen Rohrleitungsfabrik als dominantes bauliches Ensemble innerhalb der Coppistraße. Einen besonders markanten Blickfang stellt vor allem die etwa 250 m lange geschlossene Front aus sieben stattlichen Werksbauten an der östlichen Straßenseite dar. Sie bestimmt den Charakter des Straßenzugs bis heute in nachhaltigster Weise. Aus städtebaulichen Gründen erhaltenswert sind die Bauten des einstigen Fabrikkomplexes darüber hinaus als prägender Bestandteil der historisch gewachsenen Industrielandschaft Finowkanal.

Quelle: Gabsch, R., LK Barnim, Untere Denkmalschutzbehörde:

Unterschutzstellung ehem. Rohrleitungsfabrik Seiffert & Co.,1998

Hier finden Sie uns

Rofin Gewerbepark Eberswalde

Verwaltung Haus 64

Coppistr. 3
16227 Eberswalde

Kontakt

Telefonisch erreichen Sie uns unter

 

+49 3334 212611

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Unsere Öffnungszeiten

Di., Do. :

09:00  - 12:00 

14:00  - 17:00 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rofin Gewerbepark Eberswalde